Die Fälle im Deutschen und ihr Gebrauch

Im Deutschen gibt es vier Fälle und zwar Nominativ, Akkusativ, Dativ und Genitiv. Sehr häufig ist es für die Lernenden der deutschen Sprache schwierig zu unterscheiden, welcher Fall bzw. Kasus in welcher Situation gebraucht wird. Wir präsentieren euch drei verschiedeneVersionen, wie man sich die Nutzung merken kann.

Anwendung der Fälle im Deutschen

Der Mann
Subjekt/Nominativ Akteur oder “aktiver Part”

gibt
Verb

dem Hundy
Empfänger/Dativ

des Chefs
“Besitzer”/Genitiv

die Wurst.
Objekt/Akkusativ “passiver Part”

Das Subjekt ist aktiv und konjugiert das Verb. Gleichzeitig macht es etwas mit dem Objekt. Der Mann gibt die Wurst. Der Empfänger bekommt das Objekt und ist Dativ. Der Genitiv besitzt in “etwas“. Hier besitzt der Chef den Hund. Dieses Prinzip funktioniert zu 98 Prozent.

Kasus-Erklärung mit W-Frage

Eine Alternative, um die Fälle bzw. die Kasus nicht zu verwechseln, ist die Methode mit W-Fragen:

Der Mann
wer oder was?

gibt
Verb

dem Hund
wem oder was?

des Chefs
wessen oder was?

die Wurst.
wen oder was?

Verben mit bestimmten Kasus im Deutschen

Als dritte Möglichkeit kann man die Verben mit Kasus lernen z.B.:

haben plus Akkusativ
besuchen plus Akkusativ
leihen plus Dativ
gefallen plus Dativ
danken plus Dativ und so weiter.

Wichtig: Das Verb sein hat zwei Nominative!

Beispiel: Der Mann ist der Chefarzt

Doch zu jedem Verb den Kasus zu lernen, kostet sehr viel Zeit und Mühe. Deshalb empfehlen wir das Prinzip mit Subjekt, Empfänger, Besitzer und Objekt. Zusätzlich ist das Auswendiglernen von einigen Verben die obligatorisch.

Verben plus Dativ – eine kleine Basisliste: helfen, gefallen, gehören, glauben, antworten, danken und schmecken.

Präposition und Fall

Achtung – steht vor dem Nomen oder der Nomengruppe eine Präposition, dann ist die Präposition der Boss und gibt den Kasus vor.

Beispiel: Der Mann kauft der Frau die Blume.

Aber:
Der Mann kauft für die Frau die Blume.
Für ist eine Präposition plus Akkusativ. Hier ist es nicht mehr wichtig, ob die Frau Empfänger der Blume ist, sondern es ist nur relevant, dass die Präposition für immer mit Akkusativ steht.

Nachhilfe Akademie hat 4,78 von 5 Sternen 131 Bewertungen auf ProvenExpert.com